No Offer yet

trend media
Ein Bergbauernhof

Mit über 600 Jahre alten Wurzeln

Ein Bergbauernhof mit über 600 Jahre alten Wurzeln

Der Plieghof ist ein traditioneller Südtiroler Bauernhof mit einer langen Geschichte. Unter dem Namen „Plig“ wurde er bereits 1393 das erste Mal urkundlich erwähnt. Der Besitzer war Matheys Palüger. Zum Hof gehörten damals schon ein Stadel mit Stallungen, ein Krautgarten, Acker, Wiesen und Wald.

1680 ging der Hof an Jakob Tyrler über und blieb bis heute in der Familie.

1935 übernahm Josef Tirler den Hof und hatte mit seiner Frau Maria Lang 6 Töchter.

Da kein männlicher Nachkomme war, übernahm 1966 Tirler Katharina mit Ehemann Jaider Florian den Hof. Sie bekamen vier Kinder. Ihnen wurde am 22. Oktober 1983 von der Südtiroler Landesregierung der Titel „Erbhof“ verliehen. Diese Auszeichnung erhält ein Hof, wenn er nachweisbar mehr als 200 Jahre in ununterbrochener Folge innerhalb derselben Familie weitervererbt wurde.  2007 übernahm der älteste Sohn Jaider Andreas den Hof. Er und seine Familie entschlossen sich 2017 für einen Neubau des Wohnhauses, unmittelbar neben dem Wirtschaftsgebäude. 2019 zog die Familie um und das alte Wohnhaus wurde abgerissen. Entsprechend stolz sind wir heutigen Hofbauern, an diesem besonderen Ort Landwirtschaft zu betreiben und unseren Feriengästen während ihres Bauernhofurlaubs in Südtirol die Schönheit unseres Landes vermitteln zu dürfen. Wir – das sind Andreas, Rosi, die Töchter Sabrina und Leonie und Oma Katharina. Weil wir ein Familienbetrieb mit Herz und Seele sind, finden Sie in uns Gastgebern jederzeit persönliche Ansprechpartner für Ihre Wünsche, Fragen und Anregungen.

Gastgeber Plieghof